3D Design mit Autocad

Artikel aus der Kategorie: Technik


In dem Video von taruntishitu kannst du sehen wie man mit Autocad schnell und sehr einfach 3D Objekte erstellen kannst, nach dem Video solltest du auch schon kleine Objekte erstellen können.

Im Jahr 2009 wurde Jobmensa von der Financial Times Deutschland noch zum Gründer des Monats April 2009 ausgezeichnet. Zu diesem Zeitpunkt verfügte Jobmensa, die im Juli 2008 offiziell gegründet wurde, über 32.000 registrierte Studenten und 1.200 Unternehmen, die auf dem Portal Stellengesuche aufgegeben hatten. weiterlesen »

Als Freiwilliger nach Bali

Artikel aus der Kategorie: Bildung

Sogenannte Volunteers oder Freiwillige arbeiten unentgeltlich für Organisationen, die vor Ort die Probleme der Gesellschaft identifizieren und diese auf regionaler oder nationaler Ebene beheben. Eines der Highlights der indonesischen Insel Bali ist die Meeresbiologie, die zum Tauchen einlädt. weiterlesen »

Kennen Sie die Phrase vom „Lebenslangen Lernen“? In den letzten Jahren und vor allem seit Umstellung der Studienabschlüsse von Magister, Examen, Diplom etc auf das zweigliedrige Bachelor-Master-System, wurde sie vor allem von Politikern und Bildungswissenschaftlern geprägt.

Was bedeutet „lebenslanges Lernen“? Gemeint ist, dass sich die Studierenden mit dem ersten akademischen Abschluss - dem Bachelor – in den Berufseinstieg wagen und erst einmal praktische Erfahrungen in der Unternehmenspraxis sammeln. Nach einigen Jahren dann, wenn die Qualifikationen verbessert wurden und neue Schritte auf der Karriereleiter erklommen werden sollen, steht den Arbeitnehmern die Möglichkeit offen, ein Teilzeitstudium zu absolvieren. Das kann auf mehrere verschiedene Varianten studiert werden: weiterlesen »

Die Branchen der Mode und der Werbung sind Industrien, die eine besondere Anziehungskraft auf junge Menschen ausüben. Zum einen die Welt von Glamour, Modeschauen, Stars und Fashion und auf der anderen Seite eine Welt, die einen den ganzen Tag begleitet.

Ob morgens beim Radio hören, auf dem Weg zur Arbeit an den Litfaßsäulen oder abends im Fernsehen, die Werbung ist aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Bei dieser Fülle an Informationen wird es für die werbetreibenden Firmen aber auch immer wichtiger, aufzufallen im Dschungel der Plakate, Werbebanner und TV-Spots. Hierfür werden studierte Nachwuchskräfte gesucht, die innovative Kampagnen entwickeln und die Zielgruppe möglichst ohne Streuverluste treffen können.

Solche Nachwuchskräfte werden beispielsweise mit einem Kommunikationswissenschaft Studium ausgebildet. Hier lernen die Studierenden bereits in den Vorlesungen, wie man die richtigen Zielgruppen ausfindig macht, die richtigen Medien zur Werbeschaltung findet und passgenau Werbeformate platziert. weiterlesen »

Die Urlaubsmacher von morgen

Artikel aus der Kategorie: Bildung

Die Reisebranche boomt. Laut dem ifo Institut profitieren die Unternehmen der Reiseindustrie so gut wie kaum eine andere Branche von dem wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland. Denn wo mehr Geld verdient wird und die Zukunftsaussichten für Arbeitnehmer nicht allzu düster sind, da wird auch gereist und Urlaub gemacht. Zudem tragen neue innovative Reiseprodukte zu dieser positiven Entwicklung bei. Die Reiseunternehmen haben es verstanden, für die verschiedensten Zielgruppen interessante Produkte ins Portfolio zu heben und so neue Erlöse zu erschließen. weiterlesen »

Möchte man in seinem zukünftigen Beruf etwas kreatives machen, so empfiehlt es sich, schon bei der Wahl des richtigen Studiengangs darauf zu achten das bestimme Skills wie Kreativität, Innovation oder Handhabung nicht zu kurz kommt. weiterlesen »

Auf das Layout des Lebenslaufs und des Anschreibens wird später noch genauer eingegangen werden. Das Foto sollte jedenfalls groß genug sein, damit das Gesicht optimal zur Geltung kommt (ungefähr zwischen 4,5×6,5cm und 9×13cm). Platziert wird es zumeist auf einem gesonderten Deckblatt oder rechts oben im Lebenslauf mit Hilfe von Klebe- oder Gummierstiften. Sollte es sich um eine Bewerbung für den englischsprachigen Raum handeln, so wird das Foto herausgelassen. Ein Bewerbungsfoto ist in dortigen Kulturkreisen nicht üblich.
weiterlesen »

Die Optik der Bewerbung

Artikel aus der Kategorie: Business

Bei der äußeren Aufmachung der Bewerbung gibt es so einiges zu bedenken. Dies ist besonders wichtig um einen guten ersten Eindruck zu erwecken. Das fängt schon an mit dem Umschlag. Dieser ist zwar nicht besonders wichtig, doch ein stabiler weißer C4-Umschlag mit Fenster wirkt seriös und ordentlich. Zumeist wird dem Umschlag jedoch wenig Beachtung geschenkt. weiterlesen »

Nicht umsonst steckt im Wort „Bewerbung“ der Begriff „Werbung“. Jeder Arbeitssuchende versucht sich natürlich  so gut es geht darzustellen und sich so Werbung für sich selbst zu betreiben. Jedenfalls sollte man das glauben. Die Wahrheit ist, dass viele Bewerbungen schon nach 30-sekündiger Betrachtung in den Papierkorb wandern. Interesse erwecken auf den ersten Blick durch eine gelungene Ästhetik – auch darauf kommt es an. Der Inhalt kann so interessant und gut geschrieben sein wie er will, doch wenn das Äußere nichts hergibt, bzw. keinerlei Interesse erweckt, sich mit dem Bewerber näher auseinander-zusetzen, dann hat der Jobsuchende gleich schlechte Karten. weiterlesen »